Literatur

Mittwoch 13. Februar 2013
Grafik: Bild
vom Cover
- Diederichs-Verlag

Buchtipp: Thomas Platt: Was sucht die Sardelle auf dem Schnitzel?

Streifzüge eines Restaurantkritikers; Thomas Platt, Gastrosoph und Großmeister der Restaurantkritik, erzählt Küchengeschichten und besieht Esskulturen vom Bosporus bis Skandinavien. Als kulinarischer Aufklärer widmet er sich besonders Trends,...

Grafik: Bild
vom Cover
- Diederichs-Verlag

Oktober 2012
Streifzüge eines Restaurantkritikers  

Die Leidenschaft für das Essen wurde Thomas Platt wohl in die Wiege gelegt. Er ist überzeugt: Speisen und Kochen wollen nicht isoliert werden vom übrigen Leben. Schließlich sind der leibliche Genuss und seine Herstellung tief verankert in unserer Kultur. Keiner weiß davon mehr oder klüger zu erzählen als Restaurantkritiker Platt. Er schmeckt nicht mehr als jeder andere Gast – was ihn vom bloßen Genießer unterscheidet, ist lediglich, dass er sich auf Gaumenreize konzentriert und ihnen sprachlichen Ausdruck verleiht.

Thomas Platt, Gastrosoph und Großmeister der Restaurantkritik, erzählt Küchengeschichten und besieht Esskulturen vom Bosporus bis Skandinavien. Als kulinarischer Aufklärer widmet er sich besonders Trends, Moden und Ideologien in Gasthäusern aller (Preis-)Lagen Denn nicht nur das Auge, auch das Hirn isst mit.

Kurzvita    

Thomas Platt, Jahrgang 1952, ist Gastrokritiker, Drehbuchautor und Maler. Seine Kolumnen erscheinen in der FAS, der SZ und im Cicero. Platt lebt in Berlin.

Thomas Platt
Was sucht die Sardelle auf dem Schnitzel?
Streifzüge eines Restaurantkritikers
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 288 Seiten, 14,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-424-35078-4
ca. 19,99 EUR
Verlag: Diederichs
Erscheinungstermin: 1. Oktober 2012  

Grafik: Bild vom Cover - Diederichs-Verlag

Dienstag 12. Februar 2013
Grafik: DOM publischer

Fachbuchvorstellung: Natascha Meuser: Handbuch und Planungshilfe - Architekturzeichnungen

Nichts geht über eine schöne Handzeichnung: Sie ist der allererste Ausdruck einer Idee für einen architektonischen Entwurf. Aber ein Bauherr will keine flüchtig hingeworfene Skizze, sondern möglichst ein genaues Abbild der Wirklichkeit, die noch...

Grafik: DOM publischer

Mit der Hand denken: Zeichnen als Grundlage der Architekturdarstellung

Nichts geht über eine schöne Handzeichnung: Sie ist der allererste Ausdruck einer Idee für einen architektonischen Entwurf. Aber ein Bauherr will keine flüchtig hingeworfene Skizze, sondern möglichst ein genaues Abbild der Wirklichkeit, die noch gar nicht existiert. Da kommt CAD zur Hilfe, das bis ins kleinste Detailberechnen kann, wie das Gewünschte einmal aussehen soll.

 

Hat somit die Handzeichnung und mit ihr der Bleistift in der Architektur ausgedient? Gehört nun der Maus die Zukunft? In dem Band Architekturzeichnungen, den die Berliner Architektin Natascha Meuser herausgegeben hat, diskutieren die Autoren das Zeichnen mit der Hand, auch und gerade als wichtige Grundlage für das digitale Entwerfen. Es zeigt sich, dass Architektur und Zeichenkunst untrennbar - und gute Zeichner meist auch gute Architekten sind. Dieses Handbuch vermittelt nicht nur Grundkenntnisse der Zeichen- und Darstellungslehre, sondern würdigt die Architekturzeichnung als praktisches Handwerk und künstlerische Ausdrucksform des Architekten. Imposante Architekturzeichnungen aus historischen Sammlungen ergänzen die Handzeichnungen von zeitgenössischen Architekten (u.a. von Zaha Hadid, Zvi Hecker, Wolf Prix und Sergei Tchoban). Zugleich bietet dieser Titel Grundlagen für die professionelle Darstellungsform von der Entwurfsskizze über die Planzeichenverordnung bis zum Bauplan sowie Anleitungen für das perspektivische und das technische Zeichnen.

Nach der Lektüre des Buches wird klar, dass das Zeichnen auch ein Begreifen ist: Um eine Idee – auch die eigene - zu erfassen, muss man zum Stift greifen und zeichnen – auch wenn am Ende des Entwurfsprozesses ein computergeneriertes Rendering steht. Es ist wie ein Denken mit der Hand. So ist, wenn man die Freihandzeichnung beherrscht, diese doch ein wichtiges Mittel in der Kommunikation mit dem Auftraggeber und der ureigenste Ausdruck, die unverkennbare Handschrift des Architekten – sei es mithilfe des Bleistifts oder der Maus.

Wie alle Titel in der Reihe Handbuch und Planungshilfe dient das Buch nicht nur zur Anregung und Inspiration, sondern auch als Arbeitshilfe im Alltag. In dieser Kombination wendet es sich ebenso an Studenten und Berufsanfänger wie an praktizierende Architekten – aber auch an Menschen, die sich für künstlerischen Ausdruck Interessieren.

 

Natascha Meuser (Hg.)
Architekturzeichnungen
Handbuch und Planungshilfe
Ausgabe November 2012

Mit weiteren Beiträgen von Peter Cheret, Klaus Jan Philipp, Augusto Romano Burelli, Fabio Schillaci und Hans-Dieter Naegelke
225 × 280 mm, 320 Seiten, über 400 Abbildungen, Hardcover mit Gummiband
ISBN 978-3-86922-132-8 (deutsch),
ca. 68,00EUR
Verlag: DOM publisher

Grafik: Bild vom Cover: DOM publisher

Dienstag 12. Februar 2013 | Rainer Huth
Grafik: beuth-Verlag

Fachbuchvorstellung: Beuth-Kommentar: Holzschutz - Praxiskommentar zu DIN 68800 Teile 1 bis 4

Als natürlicher Werkstoff ist Holz biologischen Gefährdungen durch Holz abbauende und zerstörende Pilze, Insekten und andere Organismen ausgesetzt. Die Nutzung des Holzes als Werk- und Baustoff war daher bereits von Anbeginn auch mit der...

Grafik: beuth-Verlag

von Dietger Grosser, Horst Hertel, B. Radovic, Hubert Willeitner
Herausgeber: DIN, Prof. Rainer Marutzky, iVTH
2., vollständig überarbeitete Auflage 2013

 

Die Normreihe DIN 68800 wurde 2011/2012 neu konzipiert. Sie legt in den Teilen 1 – 4 zentrale Bestimmungen für den Holzschutz im Spannungsfeld zwischen Bauwerkserhaltung und den Anforderungen an einen modernen Gesundheitsschutz fest.

"Als natürlicher Werkstoff ist Holz biologischen Gefährdungen durch Holz abbauende und zerstörende Pilze, Insekten und andere Organismen ausgesetzt. Die Nutzung des Holzes als Werk- und Baustoff war daher bereits von Anbeginn auch mit der Fragestellung des Holzschutzes verbunden." [aus dem Vorwort] 

Für die Planung und Ausführung ist es nützlich auf die Erfahrungen in Form von normativen Regeln zurückgreifen zu können. Die DIN 68800 behandelt neben allgemeinen Fragen im Teil 1

  • Vorbeugend bauliche Maßnahmen im Hochbau (im Teil 2)
  • Vorbeugender Schutz von Holz mit Holzschutzmitteln (Teil 3)
  • Bekämpfungs- und Sanierungsmaßnamen gegen Holz zerstörende Pilze und Insekten

Erläuternde Kommentierungen erleichtern insbesondere auch durch Bilder und Zeichnungen den Einstieg und die Handhabung der Holzschutznorm.

Alle Normenteile sind im Originaltext im Buch enthalten.

Beuth Kommentar von
Dietger Grosser, Horst Hertel, B. Radovic, Hubert Willeitner
Herausgeber: DIN, Prof. Rainer Marutzky, iVTH
Holzschutz - Praxiskommentar zu DIN 68800 Teile 1 bis 4 
2., vollständig überarbeitete Auflage 2013.
ca. 372 Seiten. A4. Broschiert.
ca. 98,00 EUR 
ISBN 978-3-410-21202-7

Grafik: Beuth-Verlag

Dienstag 12. Februar 2013 | Rainer Huth
Grafik: beuth-Verlag

Fachbuchvorstellung: Beuth-Kommentar: Holzschutz - Praxiskommentar zu DIN 68800 Teile 1 bis 4

Als natürlicher Werkstoff ist Holz biologischen Gefährdungen durch Holz abbauende und zerstörende Pilze, Insekten und andere Organismen ausgesetzt. Die Nutzung des Holzes als Werk- und Baustoff war daher bereits von Anbeginn auch mit der...

Grafik: beuth-Verlag

von Dietger Grosser, Horst Hertel, B. Radovic, Hubert Willeitner
Herausgeber: DIN, Prof. Rainer Marutzky, iVTH
2., vollständig überarbeitete Auflage 2013

 

Die Normreihe DIN 68800 wurde 2011/2012 neu konzipiert. Sie legt in den Teilen 1 – 4 zentrale Bestimmungen für den Holzschutz im Spannungsfeld zwischen Bauwerkserhaltung und den Anforderungen an einen modernen Gesundheitsschutz fest.

"Als natürlicher Werkstoff ist Holz biologischen Gefährdungen durch Holz abbauende und zerstörende Pilze, Insekten und andere Organismen ausgesetzt. Die Nutzung des Holzes als Werk- und Baustoff war daher bereits von Anbeginn auch mit der Fragestellung des Holzschutzes verbunden." [aus dem Vorwort] 

Für die Planung und Ausführung ist es nützlich auf die Erfahrungen in Form von normativen Regeln zurückgreifen zu können. Die DIN 68800 behandelt neben allgemeinen Fragen im Teil 1

  • Vorbeugend bauliche Maßnahmen im Hochbau (im Teil 2)
  • Vorbeugender Schutz von Holz mit Holzschutzmitteln (Teil 3)
  • Bekämpfungs- und Sanierungsmaßnamen gegen Holz zerstörende Pilze und Insekten

Erläuternde Kommentierungen erleichtern insbesondere auch durch Bilder und Zeichnungen den Einstieg und die Handhabung der Holzschutznorm.

Alle Normenteile sind im Originaltext im Buch enthalten.

Beuth Kommentar von
Dietger Grosser, Horst Hertel, B. Radovic, Hubert Willeitner
Herausgeber: DIN, Prof. Rainer Marutzky, iVTH
Holzschutz - Praxiskommentar zu DIN 68800 Teile 1 bis 4 
2., vollständig überarbeitete Auflage 2013.
ca. 372 Seiten. A4. Broschiert.
ca. 98,00 EUR 
ISBN 978-3-410-21202-7

Grafik: Beuth-Verlag

Dienstag 12. Februar 2013
Grafik: Beuth-Verlag

Fachbuchvorstellung: Normen-Handbuch: Eurocode 8: Erdbeben - Band 1: Allgemeine Regeln

Die Normenreihe DIN EN 1998-1 (Eurocode 8) gilt für die Auslegung von Bauwerken gegen Erdbeben, die es durchaus auch in Deutschland zu berücksichtigen gilt.

 

In diesem Handbuch wurden mehrere Teile des Eurocodes mit den...

Grafik: Beuth-Verlag

1. Auflage 2013

Die in Deutschland für die bauaufsichtliche Einführung zuständigen Gremien haben die meisten Eurocodes (EC) ab 1. Juli 2012 für die Planung und Berechnung von Bauwerken verbindlich eingeführt.

Dies wird in einigen Bundesländern unterschiedlich gehandhabt und nicht alle Eurocodes wurden zum 01.07.2012 eingeführt.

Die Normenreihe DIN EN 1998-1 (Eurocode 8) gilt für die Auslegung von Bauwerken gegen Erdbeben, die es durchaus auch in Deutschland zu berücksichtigen gilt.

In diesem Handbuch wurden mehrere Teile des Eurocodes mit den jeweils zugehörigen Nationalen Anhängen so zusammengefügt, dass der Anwender die jeweils relevanten Textpassagen an einer Stelle und auf einen Blick findet. Band 1 stellt folgende Teile von EC 8 im Originaltext bereit:

  • DIN EN 1998-1:2010-12 Grundlagen, Erdbebeneinwirkungen und Regeln für Hochbauten + NA
  • DIN EN 1998-3:2010-12 Beurteilung und Ertüchtigung von Gebäuden
  • DIN EN 1998-4:2007-01 Silos, Tankbauwerke und Rohrleitungen
  • DIN EN 1998-5:2010-12 Gründungen, Stützbauwerke und geotechnische Aspekte + NA
  • DIN EN 1998-6:2006-03 Türme, Maste und Schornsteine

Herausgeber:
DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (Hrsg.)
NORMEN-HANDBUCH
EUROCODES (EC)
Handbuch Eurocode 8: Erdbeben - Band 1: Allgemeine Regeln
1. Auflage 2013, ca. 500 Seiten, A4, Broschiert
Preis: ca. 222,00 EUR
Beuth Verlag GmbH: Berlin, Wien, Zürich
ISBN 978-3-410-20866-2

Grafik: Bild vom Cover; beuth-Verlag

Dienstag 22. Januar 2013
Grafik: Bastei Lübbe GmbH & Co. KG

Buchtipp: Lars Kepler: Flammenkinder - Kriminalroman

...Plötzlich sieht sie, dass die Tür hinter ihrem Rücken ein wenig aufgleitet. Ihr Herz schlägt schneller. Angs kriecht in ihre Adern. Elisabeth wagt es nicht, sich umzudrehen. Dann ein leises Wispern, so zart, dass man kaum versteht:...

Grafik: Bastei Lübbe GmbH & Co. KG

...Plötzlich sieht sie, dass die Tür hinter ihrem Rücken ein wenig aufgleitet. Ihr Herz schlägt schneller. Angs kriecht in ihre Adern. Elisabeth wagt es nicht, sich umzudrehen. Dann ein leises Wispern, so zart, dass man kaum versteht: >>Jetzt musst du die Augen zumachen. <<

 

"Den neuen Kepler zu lesen, ist wie von einem Fluss mitgerissen zu werden. Man rast dahin und kann kaum amen" Dagens Nyheer

In einer Einrichtung für suizidgefährdete junge Mädchen im Norden Schwedens wird eine Zwölfjährige ermordet aufgefunden - aufgebahrt in einem Bett, mit beiden Händen vor dem Gesicht. In der gleichen Nacht wird eine Krankenschwester brutal erschlagen. Niemand hat etwas gesehen. Als in einem Zimmer ein blutverschmierter Hammer gefunden wird, scheint der Fall aufgeklärt, doch das Mädchen, das dort lebte, ist verschwunden. Ihm ist es gelungen, in einem Auto zu fliehen. Für die Polizei beginnt damit ein dramatischer Kampf gegen die Zeit, denn in dem Wagen saß ein kleines Kind. Das Auto wird kurze Zeit später in einem Fluss in der Nähe entdeckt, und die Mörderin gilt auf tragische Weise als überführt. Nur Kriminalkommissar Joona Linna ist skeptisch. Zu viele Fragen sind noch offen. Was war das Mordmotiv? Und warum wurde eines der Opfer so merkwürdig aufgebahrt?

Lars Kepler
Flammenkinder
- Kriminalroman -
Deutsche Erstausgabe 2012
Übersetzung des schwedischen Originals >>Eldvittnet<< von Paul Berf
621 Seiten, gebunden mit Schutzuschlag
ca. 19,99 €
ISBN 978-3-7857-2463-7

 

 

Montag 21. Januar 2013
Grafik: Fraunhofer IRB-Verlag

Hrsg.: DBV und Fraunhofer-IRB: Weiße Wannen - richtig beraten, richtig planen, richtig bauen

„Weiße Wannen“ - Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton sind in der Fachwelt ein Dauerthema. Sie werfen Bauherren, Architekten, Tragwerksplanern und Bauunternehmern immer wieder technische und vertragsrechtliche Fragen auf. Dieser Tagungsband...

Grafik: Fraunhofer IRB-Verlag

Tagungsband 2012

„Weiße Wannen“ - Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton sind in der Fachwelt ein Dauerthema. Sie werfen Bauherren, Architekten, Tragwerksplanern und Bauunternehmern immer wieder technische und vertragsrechtliche Fragen auf. Dieser Tagungsband enthält verschiedene Beiträge anerkannter Fachleute:

  • Dr.-Ing. Frank Fingerloos: Besondere Anforderungen an Weiße Wannen mit hochwertiger Nutzung
  • Dipl.-Ing. Karsten Ebing: Dreifachwände (Elementwände) - Chancen und Risiken Weißer Wannen aus Halbfertigteilen
  • Prof. Dr. Rainer Hohmann: Fugenabdichtungen für Weiße Wannen – richtig geplant und fachgerecht ausgeführt
  • Dipl.-Ing. Wolfgang Conrad, Dipl.-Ing. Hartmut Sass, Dipl.-Ing. Stefan Rieckmann, Dipl.-Ing. Heinrich Bastert: Weiße Dächer und Decken aus WU-Beton – bautechnische Grundlagen und Umsetzung 
  • Dr.-Ing. Klaus R. Goldammer: Schäden an WU-Konstruktionen aus Sicht eines Gerichtsgutachters 
  • RA’in Dr. Katrin Rohr-Suchalla: Mängelhaftung und Gewährleistung nach der VOB / B

Behandelt werden besondere Anforderungen und juristische Aspekte bei Weißen Wannen. Sämtliche Fachvorträge aus dem Tagungsband "Weiße Wannen - technisch und juristisch immer wieder problematisch?" wurden für diese Publikation von den Referenten durchgesehen und gegebenenfalls erweitert. Hinweise auf aktuelle Richtlienen, wie die DAfStb-WU-Richtlinie, das DBV-Merkblatt: Hochwertige Nutzung von Untergeschossen, u.a. werden auch inhaltlich zusammenfassend gegeben.  Der Tagungsband ersetzt nicht die zitierten Normen und Richtlinien, bietet aber einen guten zusammenfassenden Überblick zum aktuellen Wissenstand auf diesem Gebiet. Zahlreiche Fotos von Detailausbildungen liefern einen anschaulichen praktischen Bezug.

Tagungsband
Hrsg.: Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein E.V., Berlin; Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau, Stuttgart;
Weiße Wannen - richtig beraten, richtig planen, richtig bauen
2. Aufl. 2012, 81 S., zahlr., z.T. farb. Abb., Tab., Kartoniert
Fraunhofer IRB Verlag
ISBN 978-3-8167-8685-6 

 

 

Dienstag 15. Januar 2013
Grafik: Fraunhofer IRB-Verlag

Fachbuchvorstellung: Dieter Ansorge: Dachdeckungs-, Dachabdichtungs- und Klempnerarbeiten

Bilder sagen oft mehr als Worte. Neben Einführenden Grundlagen vermittelt das Buch vor allem mit anschaulichen Bildern von Fallbeispielen „Unschärfen“ in der Planung und Ausführung von Dachdeckungs-, Dachabdichtungs- und Klempnerarbeiten. Schäden...

Grafik: Fraunhofer IRB-Verlag

Dieter Ansorge
Dachdeckungs-, Dachabdichtungs- und Klempnerarbeiten
Reihe: Pfusch am Bau, Band 2
3., überarb. u. erw. Aufl.

Bilder sagen oft mehr als Worte. Neben Einführenden Grundlagen vermittelt das Buch vor allem mit anschaulichen Bildern von Fallbeispielen „Unschärfen“ in der Planung und Ausführung von Dachdeckungs-, Dachabdichtungs- und Klempnerarbeiten. Schäden und Streitfälle können vermieden werden, wenn die wichtigsten Regeln bei Planung, Vergabe, Ausführung und Prüfung beachtet werden. Der Autor geht auch auf Schäden ein, die bei der Installation von Solar- und Photovoltaikanlagen entstehen können. Im 3. Kapitel werden auch Hinweise gegeben, wie „Pfusch am Bau“ vermieden werden können.

 

Dieter Ansorge
Dachdeckungs-, Dachabdichtungs- und Klempnerarbeiten
Reihe: Pfusch am Bau, Band 2
3., überarb. u. erw. Aufl. 2012,
320 S., 350 meist farb. Abb., zahlr. Detailzeichnungen u. Tab., Kartoniert
ca. 32,00 €
Fraunhofer IRB Verlag
ISBN 978-3-8167-8486-9

Autoreninfo:

Dieter Ansorge, Jahrgang 1941; nach Ausbildung zum Stahlbetonbauer Studium des Bauingenieurwesens an der Staatlichen Ingenieurschule Holzminden und Architektur an der FH Holzminden; seit 1970 freiberuflich tätig als Architekt und Bauingenieur; seit 1976 Freier Sachverständiger für Sicherung und Erneuerung historischer Bauten und Schäden an Gebäuden; seit 1996 Mitarbeit in der WTA; Seminar- und Lehrtätigkeiten; Autor diverser Fachveröffentlichungen

Dienstag 15. Januar 2013
Grafik: Fraunhofer IRB Verlag

Fachbuchvorstellung: Richter: Gewährleistung einer guten Raumluftqualität bei weiterer Senkung der Lüftungswärmeverluste

Aktuelle Diskussionen über Wohnraumlüftung, Notwendigkeit von Lüftungskonzepten, kritische Auseinandersetzung mit der DIN 1946-6: 2009-05: „Raumlufttechnik – Teil 6: Lüftung von Wohnungen – Allgemeine Anforderungen, Anforderungen zur Bemessung,...

Grafik: Fraunhofer IRB Verlag

Bauforschung - Fraunhofer IRB Verlag
Prof. Dr.-Ing. habl. Wolfgang Richter u.a. 
Gewährleistung einer guten Raumluftqualität bei weiterer Senkung der Lüftungswärmeverluste
1999, T2914

Aktuelle Diskussionen über Wohnraumlüftung, Notwendigkeit von Lüftungskonzepten, kritische Auseinandersetzung mit der DIN 1946-6: 2009-05: „Raumlufttechnik – Teil 6: Lüftung von Wohnungen –  Allgemeine Anforderungen, Anforderungen zur Bemessung, Ausführung und Kennzeichnung, Übergabe/Übernahme und Instandhaltung“ zitieren immer wieder diesen Forschungsbericht. Zur unabhängigen Meinungsbildung zur aktuellen DIN 1946-6: 2009-05 empfiehlt sich das Studium dieses Werkes.

Zur Schadensvermeidung gibt die Studie Empfehlungen hinsichtlich der Wohnungslüftung und vor allem zum notwendigen Mindestluftwechsel. Dieser wird als feuchterelevante Lufterneuerung definiert, die erforderlich ist, um insbesondere Schimmelpilzbildung bei angemessenem Wohnverhalten zu vermeiden. Aus wirtschaftlichen und energetischen Gründen wird der Wohnungsluftwechsel nicht gemäß dem Maximum wohnbereichstypischer Schadstoffe festgelegt, sondern orientiert sich an der Vermeidung der Schimmelpilzbildung. Die Werte des Mindestluftwechsels werden von einer schimmelpilzkritischen Temperatur abgeleitet, die sich an kritischen Oberflächenfeuchten orientiert. Bemerkenswert ist das Resultat des schimmelpilzbedingten erforderlichen Mindestluftwechsels in Aufenthaltsräumen, der in dem Forschungsbericht  zwischen 0,15 und 0,7 pro Stunde angegeben wird.

Wolfgang Richter, Thomas Hartmann, Andre Kremonke, Dirk Reichel
TU Dresden, Institut für Thermodynamik und Technische Gebäudeausrüstung Gewährleistung einer guten Raumluftqualität bei weiterer Senkung der Lüftungswärmeverluste
1999, 114 S., Abb.,Tab.,Lit., Best.-Nr. T 2914 (Kopie des Manuskripts)
ca. 32,00 € bzw. ca. 16,00€ als druckbare pdf
Fraunhofer IRB Verlag
ISBN 978-3-8167-5724-5

Dienstag 15. Januar 2013
Grafik: Springer-Verlag

C. Petersen: Stahlbau

Ein Standard-Werk ist zurück. Wohl kaum ein Bauingenieur aus dem konstruktiven Ingenieurbau kam an dem Vorgänger vorbei, auch wenn das damalige Layout sagen wir mal gewöhnungsbedürftig war. Erfreulicher Weise wurde das Layout deutlich in seiner...

Grafik: Springer-Verlag

C. Petersen
Stahlbau
Grundlagen der Berechnung und bauliche Ausbildung von Stahlbauten
4., vollständig überarbeitete Auflage 2013

Ein Standard-Werk ist zurück. Wohl kaum ein Bauingenieur aus dem konstruktiven Ingenieurbau kam an dem Vorgänger vorbei, auch wenn das damalige Layout sagen wir mal gewöhnungsbedürftig war. Erfreulicher Weise wurde das Layout deutlich in seiner Lesbarkeit und Gestaltung verbessert, so dass man sich nun ohne Einschränkungen dem Inhalt widmen kann.

Theorie und Konstruktion der wichtigsten Bereiche der Stahlbautechnik werden von den Grundlagen her entwickelt und durch viele Beispiele praxisbezogen erläutert. Das Buch ist aus Vorlesungen im Grund- und Vertiefungsstudium des Bauingenieurwesens entstanden. Der Inhalt wird zum Teil systematisch, zum Teil exemplarisch dargestellt. Für Konstrukteure und Statiker in den technischen Büros, der Beratenden Ingenieure und der Prüfämter enthält das Buch aufbereitete Berechnungsverfahren und Konstruktionsvorschläge in großer Zahl. Der Inhalt: Werkstoff Stahl/Werkstoffeigenschaften/Werkstoffprüfung – Elastostatischer Festigkeitsnachweis – Elastostatische Berechnung der Stabtragwerke – Plastostatische Berechnung der Stabtragwerke – Stabilitätsnachweise (Knicken - Kippen - Beulen) – Verbindungstechnik I: Schweißverbindungen – Verbindungstechnik II: Schrauben- undVerbindungstechnik IV: Sondertechniken – Ausgewählte Kapitel aus dem Stahlhochbau – Stahlleichtbau – Seile und Seilwerke – Türme und Maste – Stahlschornsteine – Ausgewählte Kapitel aus dem Stahlbrückenbau – Elastostatische Biegetheorie, insbesondere für dünnwandige Stäbe – Elastostatische Torsionstheorie, insbesondere für dünnwandige Stäbe – Anstrengungs- und Bruchtheorie

Leider waren Kürzungen gegenüber der 3. Auflage erforderlich. So sind die Kapitel:

  • Allgemeine technische, wirtschaftliche und historische Aspekte
  • Nachweis der Tragsicherheit und Gebrauchstauglichkeit (gemeint ist die Sicherheitstheorie)
  • Kranbahnen
  • Behälter
  • Stahlverbundbau entfallen.

 

C. Petersen
Stahlbau
Grundlagen der Berechnung und bauliche Ausbildung von Stahlbauten
4., vollständig überarbeitete Auflage 2013
XXII, 1420 S. 1822 Abb. ca. 17x24,5cm, gebunden
ca. 129,95 €
Springer Verlag
ISBN-978-3528-38837-9

Treffer 51 bis 60 von 60
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 Nächste > Letzte >>